04340 / 499560 info@femaroll.de

Rendsburg-Eckernförde

Rendsburg-Eckernförde

Markisen und Rollläden im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Sofortberatung unter: 04340 – 49 95 60

Die Experten der Firma Femaroll beschäftigen sich seit vielen Jahren mit den Themen Sonnenschutz und Sicherheit. Auch mit Garagentoren und Insektenschutz kennen wir uns aus. Wir konnten uns uns im Großraum Kiel eine große Reputation erarbeiten. Unser Geschäftsgebiet umfasst natürlich auch den Landkreis Rendsburg-Eckernförde.

Was Sie bei uns erhalten:

  • Terrassen- und Balkonmarkisen

  • Markisen für Lounge und Gastronomie

  • Rollläden und Raffstores

  • Plissees und Rollos

  • Terrassendächer

  • Garagentore

Von unserem Firmensitz in Felde erreichen wir Kunden in von Rendsburg und Eckernförde schnell und flexibel.

Sonnenschutz und Sicherheit in Rendsburg und Büdelsdorf nur vom Fachbetrieb

Einige Informationen zum Kreis Rendsburg-Eckernförde:

Rendsburg-Eckernförde ist ein Landkreis im nördlichen Schleswig-Holstein. 260.000 Einwohner leben hier auf einer Gesamtfläche von 2.200 Quadratkilometern. Den heutigen Kreis Rendsburg-Eckernförde gibt es erst seit 1970. Damals wurde im nördlichsten Bundesland eine sehr weitreichende Kreisreform durchgeführt. Im Rahmen der damaligen Umstrukturierung wurden die zuvor eigenständigen Kreise Rendsburg und Eckernförde zu einem neuen Kreisgebiet zusammengefasst.

Markisen und Rollläden für Kunden in Rendsburg und Eckernförde

Rendsburg-Eckernförde grenzt an die Kreise Schleswig-Flensburg, Dithmarschen, Plön, Segeberg und Steinburg sowie an die kreisfreien Städte Kiel und Neumünster. Hinsichtlich seiner Fläche ist Rendsburg-Eckernförde der größte Kreis im Land Schleswig-Holstein. Die größten Städte sind Rendsburg mit 27.000 Einwohnern und Eckernförde, das auf eine Einwohnerzahl von knapp 22.000 kommt. Auf den weiteren Rängen folgen Kronshagen mit 11.000 Einwohnern sowie Büdelsdorf, das es auf 10.000 Einwohner bringt.

Anfragen in Sachen Markisen und Jalousien kommen häufig aus Rendsburg und Büdelsdorf

Die wirtschaftlich bedeutendste Stadt des Kreises Rendsburg-Eckernförde ist zweifelsfrei die Stadt Rendsburg. Die wichtigsten Arbeitgeber in Rendsburg sind die Firmen Ahlmann Baumaschinen, Freenet sowie die ACO Gruppe. Beeindruckend auch das Kreiskrankenhaus Rendsburg: Knapp 1.800 Mitarbeiter sind im Klinikum Rendsburg-Eckernförde beschäftigt. Rendsburg verfügt über eine sehr gefällige Innenstadt. Kleine Gassen und historische Bürgerhäuser verleihen der Stadt ein ganz besonderes Flair.

Kundenaufträge für Terrassendächer und Garagentore auch aus Eckernförde

Touristisch betrachtet genießt indes die Stadt Eckernförde sehr eindeutig Priorität. Das Ostseebad verfügt über einen vier Kilometer langen Sandstrand und ist bei Tagesbesuchern und Touristen äußerst beliebt. Eine gute Gastronomie sowie zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten unterstreichen die touristische Bedeutung von Eckernförde. Die gesamte Ostseeküste vom Kreis Rendsburg-Eckernförde erstreckt sich über eine Länge von rund 55 Kilometer.

Direkt durch das Kreisgebiet von Rendsburg-Eckernförde verläuft darüber hinaus der Nord-Ostsee-Kanal. Die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt verbindet Nord- und Ostsee miteinander.

Individueller Sonnenschutz für Kunden aus Rendsburg und Eckernförde

Sie leben in Rendsburg, Eckernförde oder einer Nachbargemeinde und interessieren sich für Sonnenschutz, Garagentore oder Terrassendächer. Dann zögern Sie bitte nicht und rufen Sie uns doch einfach einmal an. Als Ihr erfahrener Fachpartner beraten wir Sie kompetent und immer auf Ihre Bedürfnisse bezogen. Sehr gerne begutachten wir Ihre Wohnsituation und machen Vorschläge für einen individuellen und passgenauen Sonnenschutz. Setzen Sie auf Erfahrung und Fachkompetenz: Nur ein qualifizierter Fachbetrieb kennt die Lösungen, die Ihnen für viele Jahre Freude an Ihrem Sicht- und Sonnenschutz garantieren. Natürlich stehen wir Ihnen auch über E-Mail zur Verfügung. Sie erreichen uns über die Kontaktdaten im Impressum dieser Seite. Wir freuen uns sehr, wenn wir Ihnen helfen können.